Verein für Kindertagesstätten links der Isar e.V.

seit 1833 für Ihre Kinder da ...

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Trägerverein

Der Verein für Kindertagesstätten in München links der Isar e.V. ist mit einem Gründungsdatum von 1833 Bayerns ältester noch existierender privater Trägerverein für Einrichtungen zur Betreuung noch nicht schulpflichtiger Kinder.

Der Verein betreibt aktuell im Gärtnerplatzviertel den Kindergarten St. Peter in der Müllerstrasse 48 (seit 1856) und in Schwabing West das aus einem Hort und einem zweigruppigen Kindergarten bestehende Kinderhaus St. Josef in der Georgenstrasse 72 (seit 1899).

Bereits in der Gründungssatzung 1833 wurde der folgende Leitsatz formuliert, der zwar sprachlich inzwischen antiquiert wirkt, inhaltlich aber vielleicht aktueller denn je ist:

In der Kinderbewahranstalt wird alles dasjenige an und für die Kleinen geschehen, was man bei einer guten häuslichen Erziehung von Seiten der Eltern zu erwarten berechtigt ist. Es wird in ihr kein eigentlicher Unterricht erteilt, vielmehr ist es ausdrücklich verboten, die Geisteskräfte der Kleinen auf eine unzweckmässige Weise anzustrengen, und der Schule vorzugreifen.
Dagegen sollen die Kinder hier wahrhaft schulfähig gemacht, d.h. an Aufmerksamkeit, an geregelte Tätigkeit, an richtiges Sprechen und Urteilen gewöhnt und zu pünktlichem Gehorsam, zur Reinlichkeit und Ordnung sowie überhaupt zu allen kindlichen Tugenden ... angehalten werden ...

Den gesamten, auch historisch interessanten Wortlaut der Gründungsbestimmungen findet man hier

Einen Abdruck des Gründungsaufrufes mit namentlicher Nennung der Mitglieder des Gründungsausschusses gibt es hier

 

Newsflash

Hätten Sie gedacht, dass der Trägerverein des Kinderhauses St. Josef in der Münchener Georgenstrasse bereits seit 1833 besteht und in dieser Zeit insgesamt sechs Einrichtungen, die damals Kleinkinderbewahranstalten und heute Kindertagesstätten heissen, gegründet hat, von denen zwei heute noch bestehen?